Sellerie-Salz

Sellerie-Salz

Das Salz in meiner Küche. Komplett salzfrei. Wer sagt’s denn? Es geht!

Sellerie-Salz
Rating
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 3
Sie:
Bewerte das Rezept
Kochzeit 10Minuten
Zutaten
  • 1 bis 2 Bund Stangensellerie
Anleitungen
  1. Stangensellerie waschen und kleinschneiden
  2. Entweder häckseln oder klitzekleine Stücke schneiden
  3. Den gehäckselten Sellerie auf Blechen im Dörrautomat oder auf Backblechen verteilen
  4. Nun den Sellerie trocknen lassen, die Dauer im Dörrautomat hängt vom Gerät ab, zwischendurch immer mal prüfen
  5. Kein Dörrautomat? Kein Problem: etwa 2 Stunden bei 50 °C im Backofen trocknen, einfach die Backofentür ein klein wenig offen stehen lassen (Holzlöffel zwischen Tür und Backofen stecken)
  6. Die getrockneten Stücke werden nun fein gemahlen, im Mörser, in der Küchenmaschine oder in einer Kaffeemühle und in ein verschliessbares Glas gefüllt
  7. Statt Salz kannst du nun den gemahlenen Sellerie benutzen, das gibt jedem Gericht einen ganz feinen Geschmack
  8. Tipp: Wenn Du viel Zeit hast, kannst du den Stangensellerie auch einfach an der Stange kopfüber trockenen lassen und wenn er vollständig getrocknet ist, mahlst du ihn zu "Salz"
Rezept Hinweise

Stangensellerie…

…ist unglaublich gesund. Die Chinesen nehmen Sellerie als Mittel gegen Bluthochdruck, im Ayurveda wir Sellerie gegen Alters- und Verdauungsbeschwerden eingesetzt. Sellerie hat einen hohen Kaliumgehalt, ist somit harntreibend und soll bei der Entschlackung und der Behandlung von Rheuma und Gicht erfolgreich sein. Also ein rundum gelungenes salzfreies "Salz", wenn du es wie oben beschrieben zubereitest.

von Heike
Kokos-Natron-Deo

Kokosöl-Deo – einfach und aluminiumfrei

Kokosöl pflegt die Haut, wirkt antibakteriell und Natron absorbiert erfolgreich Gerüche. Wenn das nicht eine Idee ist, mal auf eine Aluminium-freie Deo-Alternative umzusteigen.

Kokos-Natron-Deo
Rating
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Kochzeit 5min
Zutaten
  • 3 Teile (z. B. EL) natives Bio-Kokosöl
  • 1/2 Teil (z. B. EL) Natron (z. B. Kaisernatron)
  • evtl. ein paar Tropfen reines ätherisches Öl
Anleitungen
  1. Das zimmerwarme, noch feste Kokosöl mit einem Mixer schaumig schlagen
  2. Natron unterrühren
  3. Wenn du magst, füge ein, zwei Tropfen reines ätherisches Öl dazu
  4. Täglich anstelle eines Deo-Rollers oder Deo-Sprays benutzen indem du ein klein wenig der Creme unter die Achseln streichst
  5. Das Kokosöl zieht sehr schnell ein und gibt keine Flecken auf der Kleidung
Rezept Hinweise

Ätherische Öle…

…werden aus verschiedenen Pflanzenteilen gewonnen. Das können Blüten, Blätter, aber auch Rinden, Wurzeln oder Harze sein. Sie sind übrigens keine gewöhnlichen Öle und hinterlassen daher auch keine unschönen Fettflecken. Der Begriff ätherisch bedeutet, dass es sich um etwas nicht Fassbares handelt, um ein leicht flüchtiges Öl – im Gegensatz zu gewöhnlichen fetten Ölen. In diesem Deo nehme ich am Liebsten Grapefruit-Öl. Aber da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Von der VeganRebellin, ich habe noch ein wenig am Rezept gefeilt.www.veganrebellin.ch
Weihnachtspäckli

Geschenke-Päckchen sind unterwegs

„Freundschaft heisst vergessen, was man gab, und in Erinnerung behalten, was man empfing.“ Alexandre Dumas der Ältere

So, die Weihnachtszeit geniessen und liebe Menschen beschenken ist mir immer eine Freude. In diesem Jahr haben wir auch das erste Mal Weihnachtspäckchen verschickt, welche unsere Kunden an ihre Lieben verschenken wollen. Vielen Dank für Euer Vertrauen.

Wir wünschen Euch einen schönen 4. Advent und bis bald!
Liebe Grüsse aus der «Für Freunde»-Küche,

Eure Heike

Wusstest Du eigentlich schon, dass wir komplett plastikfrei versenden?

Wir verpacken unsere Kochkarten und die handgerührten Seifen und Salben komplett ohne Kunststoff. Alles wird in Papier eingeschlagen und mit Leinenschnur verschnürt. Das Paketklebeband ist auch aus Papier. Und falls es möglich ist, verwenden wir die Kartons und Versandschachteln mehrfach. Wir wollen einfach nicht mehr diesen unglaublichen Plastikmüll produzieren.

Liebe Grüsse aus der «Für Freunde»-Weihnachts-Paket-Packstation,
Heike

PS: Falls Du mehr Infos zum plastikfreien Leben brauchst, kann ich dir ein paar gute Webseiten empfehlen: Facebook-Gruppeleben-ohne-plastik.blogspot.ch und mein absoluter Favorit: www.besser-leben-ohne-plastik.de

 

IMG_3171 IMG_3184 Päcklipacken IMG_3179

Ist Holz hygienischer als Plastik?

Ist Holz hygienischer als Plastik?

Seit etwa einem Jahr versuche ich, plastikfrei zu leben. Das gelingt mal besser, mal so naja. Speziell die Einkäufe sind leider nicht alle plastikfrei. In der Küche und im Bad haben wir das schon recht gut im Griff.

Immer wieder werde ich gefragt, wie ich diese Holzbrettchen und -löffel keimfrei bekomme. Ich hatte bisher nie Angst vor Keimen, habe mir also nie Gedanken drum gemacht. Meine Oma hatte auch nur Holzlöffel und Metall-Schöpfkellen. Sie hat sich sicher auch nie Gedanken gemacht um irgendwelche Keime.

Nun lese ich schon länger den Blog von „Experiment Selbstversorgung“ und bin immer wieder begeistert, was alles geht, wenn man will. Hier möchte ich Euch einen Beitrag ans Herz legen:

http://experimentselbstversorgung.net/ist-holz-hygienischer-als-plastik/

Ich wünsche euch eine gute Zeit!
Liebe Grüsse aus der Küche, Eure Heike

 

Foto: Rainer Sturm by pixelio.de

Weihnachtsdüfte aus natürlichen Zutaten selber machen

Weihnachtsdüfte aus natürlichen Zutaten selber machen

Wintertipps von smarticular:

«Lebkuchen, Glühwein und Tannenzweige – überall wehen uns in der Adventszeit herrliche Gerüche entgegen. Und auch in den eigenen vier Wänden soll es schön weihnachtlich duften. Ätherische Öle und Räucherstäbchen gibt es zwar überall zu kaufen, oft sind sie jedoch extrem teuer oder mit diversen chemischen Zusätzen versehen.

Herrliche Weihnachtsdüfte kann man auch ganz leicht zu Hause selber machen. Und die gute Nachricht ist: Man braucht überhaupt nicht viele Zutaten, um seinen persönlichen, stimmungsvollen Weihnachtsduft selbst herzustellen.»

Diesen Tipp dürfen wir dankbarerweise von Smarticular verlinken, alle weiteren Infos kannst du hier lesen:
http://www.smarticular.net/weihnachtsduefte-aus-natuerlichen-zutaten-selber-machen/

 

Bildquelle: knipseline by pixelio

Kokosöl-Zahncreme

Kokosöl-Zahncreme – gesund und giftfrei

Ich habe nun ein ganzes Jahr nur mit dieser Zahncreme die Zähne geputzt.
Und was soll ich sagen: tiptop. Die Werte beim Zahnarzt sind genial, das erste Mal kaum Zahnstein und null Entzündungen und Löcher. Da muss ich erst über 40 werden, um das zu erleben.

Kokosöl-Zahncreme
Rating
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Kochzeit 5min
Zutaten
  • 3 Teile natives Bio-Kokosöl
  • 1 Teil Natron (z. B. Kaisernatron)
  • 1 Teil Birkenzucker (Xylit)
  • evtl. reines ätherisches Öl
Anleitungen
  1. Das zimmerwarme Kokosöl mit einem Mixer schaumig schlagen
  2. Natron und Xylit unterrühren
  3. Wenn du magst, füge ein, zwei Tropfen reines ätherisches Öl dazu
  4. Täglich zur Zahnpflege anstelle einer herkömmlichen Zahnpasta benutzen
Rezept Hinweise

Tipp

Falls du Natron nicht verträgst, kannst du auch Heilkreide stattdessen nehmen.

von Heike
Foto: poplasen - Fotolia
Stell dir dein eigenes Kochbuch zusammen. Du kannst dieses und auch alle anderen Rezepte als fertig gestaltete PDF-Rezeptkarte zum Download für CHF 0.79 oder als gedruckte Karte für CHF 1.50 hier bestellen: