Birnen-Bananen-Granatapfel-Frühstück

Morgen geht es auf eine kleine Reise. Und da lagen noch die Birnen. Und die Bananen mussten auch noch weg. Der Granatapfel hätte schon noch etwas gehalten. Aber nun war es schnell gemacht: mein roh-veganes Power-Frühstück. Welche Obst-Kombi könnt Ihr euch noch vorstellen?


Wer noch ein paar mehr Infos zu den Granatapfelkernen haben will, kann gern mal hier schauen: www.granatapfel-ratgeber.info

Birnen-Bananen-Granatapfel-Frühstück
Rating
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Kochzeit 35Minuten
Zutaten
  • 4 EL Buchweizen
  • 2 reife Birnen
  • 2 reife Bananen
  • 1/2 Granatapfel
  • evtl. 1/4 TL Vanille
Anleitungen
  1. Den Buchweizen in Wasser einweichen und mindestens 30 Minuten oder über Nacht stehen lassen
  2. Die Birnen abwaschen und das Gehäuse herausschneiden
  3. Die Bananen schälen
  4. Die Kerne aus dem Granatapfel herauslösen
  5. Den eingeweichten Buchweizen in einem Sieb gründlich abspülen
  6. Alle Zutaten in einem Hochleistungsmixer cremig rühren, eventuell wenig Wasser zugeben
  7. Sofort mit ein paar Scheibchen Banane, ein paar Granatapfel-Kernen und ein paar Buchweizenkörnern servieren und das Vitamin-und-Nährstoff-Frühstück geniessen
Rezept Hinweise

Die Birne

Mit bis zu 83 % bestehen Birnen vor allem aus Wasser. Daneben sind etwa 10 % Kohlenhydrate, 3 %Ballaststoffe, Eiweiss und Fett enthalten. Neben Mineralstoffen sind zudem nur wenige Fruchtsäuren, aber viele Vitamine vorhanden. Besonders die B-Vitamine und das Vitamin C sind in der Frucht vertreten. Weitere Pluspunkte neben Ballaststoffen und Kalium: Die Birne gehört zu den besonders leicht verdaulichen und darum ausgesprochen magenfreundlichen Obstarten, die auch Babys und Kranke bestens vertragen. Besonders in und unmittelbar unter der Schale stecken viele der wertvollen Vitamine. (Quellen: eatsmarter.de und vitamine.com)

Rezept von Heike nach einer Inspiration in einer Raw-Vegan-Facebookgruppe
Foto: Heike Burch
Stell dir dein eigenes Kochbuch zusammen. Du kannst dieses und auch alle anderen Rezepte als fertig gestaltete PDF-Rezeptkarte zum Download für CHF 0.79 oder als gedruckte Karte für CHF 1.50 hier bestellen:
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.