Herzhaft-süsser Linsensalat

Herzhaft-süsser Linsensalat

Diesmal sollte es schnell gehen, da wir noch zu einer Veranstaltung gehen wollten. Und für das Essen ist bei uns immer Zeit, deswegen musste die Zubereitung etwas schneller gehen. Also, gekeimte Linsen und ein paar Zutaten zusammengewürfelt und aus der eigentlichen Freestyle-Husch-Husch-Aktion einen zauberhaften Linsensalat gezaubert. Genuss pur! Probier es mal aus. und vielleicht variierst du auch ein paar Zutaten?
Zum Thema Keimen & Sprossen habe ich einen Beitrag für dich: Klick hier

Viele liebe Grüsse aus der «Für Freunde»-Küche,
Heike

Herzhaft-süsser Linsensalat
Rating
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 1-2Tage
Zutaten
  • 100 G Linsen, gekeimt oder gekocht
  • 1 Tomate
  • 4 Getrocknete Tomaten
  • 1 Lauchzwiebel
  • 4 Datteln
  • 1 EL Agavensirup
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Apfelessig
  • 1/2 TL Paprika, getrocknet
  • Pfeffer
  • Etwas Petersilie
Anleitungen
  1. Die gekeimten Linsen gründlich abspülen
  2. Die getrockneten Tomaten, die Datteln und die normalen Tomaten in kleine Stücke schneiden
  3. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden
  4. Alle Zutaten mit den Gewürzen und den Linsen vermengen und etwa 5 bis 10 Minuten ziehen lassen
  5. Mit Petersilie garnieren und geniessen
Rezept Hinweise

Gekeimte Linsen

Du kannst normale Berglinsen nehmen oder auch Belugalinsen. Du spülst die Linsen kräftig in einem Sieb mit viel klarem Wasser ab, füllst sie dann in ein ausreichend grosses Glas und gibst etwa doppelt so viel Wasser wie Linsen dazu. Das lässt du etwa 8 bis 12 Stunden stehen, spülst die Linsen wieder ab und lässt diese nun im offenen Glas keimen. Als Staub- und Fliegenschutz kann ein Sieb oder Netz darüber dienen. 2 mal täglich spülst du die Linsen mit viel klarem Wasser durch (Sieb). Nach 1 bis 2 Tagen beginnen die Linsen zu keimen und bilden kleine "Schwänzchen". Dann sind sie genau richtig für den Salat. Du kannst die gekeimten Linsen auch noch gut zwei weitere Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Rezept von Heike
Foto: Heike Burch
Stell dir dein eigenes Kochbuch zusammen. Du kannst dieses und auch alle anderen Rezepte als fertig gestaltete PDF-Rezeptkarte zum Download für CHF 0.79 oder als gedruckte Karte für CHF 1.50 hier bestellen:
Saftfasten

Einkauf auf dem Markt und Start in eine Saftfasten-Woche

Es ist wieder einmal Zeit – ich starte in eine kurze Saftfasten-Woche. Es sind derzeit noch so tolle Wintergemüse auf dem Markt zu haben und das möchte ich ein letztes Mal in diesem Frühling auskosten. Ab Sonntag werde ich frische Säfte trinken, ich freue mich schon auf Rübli-Saft, Rote-Bete-mit-Sellerie-Saft und was nicht noch alles für tolle Kombinationen.

Presst Du auch frische Säfte? Welche Kombinationen sind deine Favoriten?
Schreib es uns gern in die Kommentare oder per Twitter, Instagram oder Facebook.

Also, bleib gesund und munter!
Viele liebe Grüsse aus der «Für Freunde»-Küche,
Heike

Orangen-Rüebli-Birnen-Power-Saft

Orangen-Rüebli-Birnen-Power-Saft

Am Morgen einen Energy-Drink? Na klar: Unseren Orangen-Rüebli-Birnen-Power-Saft. Wenn Du willst, kannst du noch etwas Ingwer hineintun. Ich kann dir sagen: Energie für den ganzen Tag!

Viele liebe Grüsse aus der «Für Freunde»-Küche,
Heike

Orangen-Rüebli-Birnen-Power-Saft
Rating
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Kochzeit 5Minuten
Zutaten
  • 2 Orangen
  • 3 Rüebli (Karotten)
  • 1 Birne
  • evtl. noch etwas Ingwer
Anleitungen
  1. Alle Zutaten in einem Entsafter entsaften und frisch geniessen
  2. Alternativ dazu: Alle Zutaten in einem Hochleistungsmixer pürieren und durch ein Sieb drücken und geniessen
Rezept Hinweise

Orangensaft besser als Orange?

"In der Humanstudie hat sich unsere Hypothese aus der ersten Studie voll bestätigt", sagt Julian Aschoff, Doktorand am Lehrstuhl Technologie und Analytik pflanzlicher Lebensmittel der Universität Hohenheim. "Bei unseren Untersuchungen konnten wir feststellen, dass aus gepresstem Orangensaft ungefähr doppelt so viele Carotinoide aufgenommen werden wie aus einer handelsüblichen Orange." Carotinoide gehören zu den so genannten sekundären Pflanzenstoffen – für den Menschen nicht zwingend nötig, aber gesundheitsfördernd. Sie schützen laut den Forschern die Körperzellen vor schädlichen Umwelteinflüssen. Außerdem spielen sie wegen ihrer Provitamin-A-Aktivität eine wichtige Rolle in der Ernährung. (Quelle: Welt.de)

Aber egal, ob nun der Saft oder die komplette Frucht: lecker sind beide und gesünder als künstlich hergestellte Energydrinks allemal.

Rezept: Heike
Foto: Heike
Stell dir dein eigenes Kochbuch zusammen. Du kannst dieses und auch alle anderen Rezepte als fertig gestaltete PDF-Rezeptkarte zum Download für CHF 0.79 oder als gedruckte Karte für CHF 1.50 hier bestellen:
Erdnusskuchen ohne Backen [Link zu healthyongreen]

Erdnusskuchen ohne Backen [Link zu healthyongreen]

Schaut euch mal dieses Rezept an, sooo lecker! Ich werde am Wochenende loslegen und backen – äh, ja, wie sagt man dazu, wenn man nicht backt aber einen Kuchen zaubert?
Rohkost-Kuchenbacken scheint ja wohl falsch, eine Mischung aus backen und Roh wäre ja wohl rocken… (Vielleicht jemand andere Ideen?)

Viele liebe Grüsse aus der «Für Freunde»-Küche,
Heike

Hier geht es zum Rezept:
http://www.healthyongreen.de/erdnusskuchen-ohne-backen/


 

Foto: healthyongreen

Zähneputzen – vegan und giftfrei

Wie du fluorid-freie und pflegende Zahncreme selber herstellst

Du hast schon mal davon gehört, dass Fluorid in der Zahnpasta nichts zu suchen hat? Du bist aber auch irritiert über all die anderen Zutaten, die in deiner Zahncreme sind? Vielleicht machst du dir aber auch das erste mal darüber Gedanken?

Ich empfehle dir für das Handy die App „Codecheck“. Mit dieser App kannst du recht schnell sehen, was so alles in den Kosmetikprodukten oder Lebensmittel enthalten ist. Du musst sie nur einmal installieren und dann kannst du jeden Barcode scannen. Seit 2016 sind alle Hersteller verpflichtet, alle Zutaten zu hinterlegen. Codecheck wertet diese dann aus und gibt dir die Informationen, die du brauchst.

Aber was hat die App mit der Zahncreme zu tun? 

Ich habe, oder besser gesagt hatte, eigentlich immer irgendetwas mit meinen Zähnen. Das hat sich im letzten Jahr geändert. Ich möchte dir erzählen, was genau ich getan habe um endlich endlich endlich Zahnstein und Karien in den Griff zu bekommen.

Erfahrungsbericht 1 Jahr Kokos-Natron-Zahncreme

Ich war  bei der jährlichen Zahnkontrolle und Dentalhygiene immer bei einem Zahnfleischwert um die 30 bis 40. (Laut ZA sind 15 und weniger okay). Ich hatte sehr viel Karies, immer wieder Löcher, immer wieder Füllungen. Schnell blutendes Zahnfleisch und schnell und viel Zahnstein.

Vor Jahren habe ich Ernährung auf Vegetarisch umgestellt, vor 9 Jahren auf Bio und nahezu 4.5 Jahren auf bio-vegan. Ich nehme keine Medikamente, ab und zu Kräutertinkturen, Naturheilmittel und Homöopathie. Bei Zahnschmerzen halfen mir immer Propolis (vor der veganen Zeit) und nun Salbei-, Nelken- oder andere Kräutertinkturen.

Die Werte wurden aber nicht besser. Ich habe etwa 7 Jahre mit einer Zahncreme von Neways geputzt. Hier sagte man mir, diese sei unbedenklich. Die Werte blieben schlecht. Karies auch. Zahnstein ebenso.

Vor 2 Jahren habe ich auf Anraten der Dentalhygienikerin angefangen mit der elektrischen Zahnbürste zu putzen. Nach einem Jahr war der Wert auf 28 „runter“. Ich habe dann gefragt, was ich denn noch tun könnte? Empfehlung: „Googeln Sie mal nach Zahncreme-Alternativen.“ Mein Zahnarzt behandelt ohne Fluorid, nie Amalgam, nie Metall, kein Kunststoff und unterstützt alle Behandlungen naturheilkundlich, homöopatisch und mit Traumatherapie. 

Ich befragte also im November 2014 Google und habe sofort meine erste Kokosöl-Natron-Zahncreme angerührt. Zu Beginn noch mit Minz-Öl wegen des frischen Geschmacks, jetzt brauche ich das nicht mehr. Seitdem putze ich nur noch damit, vor etwa 6 Monaten habe ich dann jeweils noch Xylit mit untergerührt, seitdem eben mit Kokosöl-Natron-Xylit (Birkenzucker). Hinweis: wer homöopatisch behandelt wird, sollte auf das Minz-Öl verzichten und ein anderes bio-ätherisches Öl verwenden.

November 2015 – neuer Termin nach genau einem Jahr Kokosöl-Natron-Zahncreme

Kontrollwert: 11
Zahnstein: das konnte sie nicht in Zahlen benennen, aber in den vergangenen Jahren brauchte sie etwa 20-25 Minuten zum Zahnstein entfernen, heute 3 Minuten. Sie hat selbst bestätigt, dass es faszinierend sei, wie wenig Zahnstein ich habe.
Karies: Nichts, seit Jahren das erste Mal: Nichts!!!! Gar nichts, kein Loch, alles tiptop.

Ich habe ihr dann erzählt was ich mache und sie nickte nur wissend. Mit dem kleinen Hinweis, dass die Medizin und die Kosmetik/Pharma schon wissen wie „Kundenbindung“ geht. Beim Verabschieden gab sie mir dann den Tipp, so weitermachen wie bisher! Nichts ändern. Dann sehen wir uns zwar seltener, aber ich bleibe gesund.

Ich hoffe, ich konnte dir einen kleinen Einblick geben, was alles möglich ist.

Hier findest du das Rezept und berichte doch mal, wie es dir mit dieser Zahncreme ergangen ist.

Kokosöl-Zahncreme – gesund und giftfrei

Kokosöl-Zahncreme – gesund und giftfrei

Viele liebe Grüsse aus der «Für Freunde»-Küche,

Heike


Falls du weitergehende Informationen zu Zahncreme und Fluorid lesen willst, hier kannst du das tun:


Stell dir dein eigenes Kochbuch zusammen. Du kannst dieses und auch alle anderen Rezepte als fertig gestaltete PDF-Rezeptkarte zum Download für CHF 0.79 oder als gedruckte Karte für CHF 1.50 hier bestellen:

 

Dattel-Curry-Paste

Dattel-Curry-Paste

Jeden Abend langweiliges Butterbrot? Wenn vom Naschen noch ein paar Datteln übrig bleiben, kannst du damit eine leckere Dattel-Curry-Paste zaubern, die dein Abendbrot garantiert aufpeppt. Ob auf der Stulle oder mit ein paar Gemüsesticks, hier ist garantiert eine super Variante für dich dabei. Lass es dir schmecken!

Dattel-Curry-Paste
Rating
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Kochzeit 10Minuten
Zutaten
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 60 g Datteln
  • Ingwer (etwa 2 cm grosses Stück)
  • 60 g Cashewkerne
  • 1 TL Currypaste
  • 3 EL Orangensaft
  • 3 EL Limettensaft
  • 2 EL Sojasauce (oder alternativ glutenfreieTamarisauce)
  • 1 EL Konfitüre (optional)
Anleitungen
  1. Frühlingszwiebel waschen und Datteln bei Bedarf entsteinen
  2. Frühlingszwiebeln, Datteln und Cashewkerne grob hacken
  3. Ingwer fein hacken
  4. Anschliessend alle Zutaten zu einer Paste mixen und in ein Glas abfüllen
Rezept Hinweise

Tipp

Solltest du nicht die gesamte Paste aufbrauchen, lässt sie sich auch super einfrieren.

Das Gewürz "Curry" stammt ursprünglich aus der thailändischen Küche, wird aber in den verschiedensten Formen immer beliebter bei uns. Curry ist allerdings nicht gleich Curry, denn so etwas wie eine Curry-Frucht gibt es nicht. Das Gewürz setzt sich aus ca. 12-36 einzelner  Gewürze zusammen, wie zum Beispiel: Curcuma, Pfeffer, Ingwer und Paprika, aber auch Zimt und Piment sind mit enthalten. Curry bringt in deine Gerichte somit eine wunderbare süsslich-scharfe Würze. (Quelle: fuchs.de)

Die Dattel gilt als gesunde Nascherei für zwischendurch - zurecht! Sie setzt sich nämlich aus Ballaststoffen, Calcium sowie Vitamin-B, Magnesium und jeder Menge Zucker zusammen, was schnelle Energie mit besonderen extra Mineralstoffen liefert. Ausserdem enthält die Dattel die Aminosäure Tryptophan, was besonders wichtig für unseren Schlaf-Wach-Rhythmus ist. Schon die alten Araber kannten diese positive Eigenschaft. Bei leichten Einschlafproblemen assen sie daher einfach ein paar Datteln, die eine ähnliche Wirkung wie warme Honigmilch haben. (Quelle: apotheken-umschau.de)

von Heike
Foto: bit24 - Fotolia
Stell dir dein eigenes Kochbuch zusammen. Du kannst dieses und auch alle anderen Rezepte als fertig gestaltete PDF-Rezeptkarte zum Download für CHF 0.79 oder als gedruckte Karte für CHF 1.50 hier bestellen:
Zitrone

Wie du Bio-Zitronen schimmelfrei aufbewahren kannst

Geht es dir genauso? Du kaufst Bio-Zitronen und nach ein, zwei Tagen fangen sie an zu schimmeln? Eigentlich ein normaler Vorgang, schliesslich sind sie ja nicht chemisch behandelt und dementsprechend anfälliger. Grundsätzlich ja eine gute Idee, auf gespritztes Obst und Gemüse zu verzichten. Es gibt eine Lösung!

Ich brauche in unserer Küche täglich mindestens eine, meistens jedoch mehrere Bio-Zitronen. Täglich einkaufen mag ich auch nicht. Ich habe eine ganze Weile recherchiert und getestet und bin zu folgendem Ergebnis gekommen: Zitronen, einzeln in Küchenpapier oder Stofftücher (Omas Stofftaschentücher?) verpackt, halten sehr viel länger und schimmeln nicht. Scheinbar wird durch das Papier oder den Stoff die Feuchtigkeit besser nach aussen transportiert. Aber ob das die Begründung ist, weiss ich nicht. Wichtig ist jedoch: es funktioniert!

Probiert es mal aus und berichtet mir, ob es bei euch klappt.

Viele liebe Grüsse aus der «Für Freunde»-Küche,
Heike

PS: Hier ein Tipp, wie Du die Zitronenschalen sinnvoll verwenden kannst: selbstgemachtes Spüli

Fuer-Freunde-_001

Unser 5. Gewinn. Das nächste Kochkarten-Set geht an…

…Doro.

Liebe Doro, du hast eine E-Mail in deinem Postfach! Schau schnell und melde dich bei uns, damit wir dir den Gewinn schnell schicken können.
Ganz viel Freude mit deinem Geschenk und den Rezepten.

Für alle anderen:

Wir verlosen in den nächsten 4 Wochen (bis und mit 15. April) jeden Montag und jeden Freitag je ein Set mit jeweils 15 Kochkarten.  Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsstest du entweder

  1. unseren Newsletter abonnieren (Montags-Verlosung) und/oder
  2. einen oder gern auch mehrere unserer Facebook-Beiträge oder unsere Facebookseite teilen (Freitags-Verlosung).

Euch allen ganz viel Glück und viele liebe Grüsse aus der «Für Freunde»-Küche,
Eure Heike

Hier findest du die komplette Anleitung zum Gewinnspiel!

Hummus

Hummus

Mal wieder was Gutes für den Köper tun?  Hummus schmeckt nicht nur super lecker, sondern ist auch ein wahres Gesundheitswunder. Gemeinsam mit knackigen Gemüse-Sticks oder etwas Pitabrot zauberst du ein leckeres indisch angehauchtes Essen, was du mit deiner Familie oder deinen Freunden geniessen kannst.

Falls mal wieder überraschender Besuch vor der Tür steht.

Hummus
Rating
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Kochzeit 10
Zutaten
  • 500 g Kichererbsen
  • 50 g Tahin (Sesammus)
  • 50 ml Sojasauce
  • 2 EL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 bis 200 ml Olivenöl
Anleitungen
  1. Kichererbsen im Topf weich kochen lassen, anschliessend das Wasser abgiessen
  2. Kichererbsen mit den restlichen Zutaten vermengen, pürieren und je nach Belieben abschmecken
  3. Bei Bedarf noch etwas Wasser zum Mus geben, damit es schön cremig wird
Rezept Hinweise

Hinter der Kichererbse…

…steckt weit mehr als nur der witzige Name! Die Kichererbse zählt zu den sogenannten Hülsenfrüchten und wurden schon vor 8000 Jahren in Kleinasien angebaut. Von dort aus gelangte sie nach Indien, wo sie heute mit zu den Grundnahrungsmitteln zählt. Der Grund dafür ist nicht nur der kostengünstige Preis sondern auch der hohe Nährstoffgehalt dieser kleinen Frucht. Kichererbsen enthalten jede Menge Eiweiss, Ballaststoffe und einen hohen Saponingehalt, was eine blutfettsenkende Wirkung hervorruft und somit super für das Herz-Kreislauf-System ist. Auch wer zur Zeit etwas auf seine Linie achtet, findet in der Kichererbse einen guten Partner, da sie lange sättigt und Heisshungerattacken wunderbar vorbeugt.

von Heike
Foto: Brent Hofacker - Fotolia
Stell dir dein eigenes Kochbuch zusammen. Du kannst dieses und auch alle anderen Rezepte als fertig gestaltete PDF-Rezeptkarte zum Download für CHF 0.79 oder als gedruckte Karte für CHF 1.50 hier bestellen:
Wie du Sprossen selbst züchten kannst und warum sie so gesund sind

Wie du Sprossen selbst züchten kannst und warum sie so gesund sind

Wer sich vegan ernährt, bekommt oft die Frage gestellt: „Reichen denn die Nährstoffe in deiner Ernährung aus?“ Ich persönlich kenne kaum Veganer oder Veganerinnen, die nicht informiert sind. Zum Thema B12 – scheinbar DAS Thema der Veganer, werde ich einen gesonderten Beitrag schreiben. Auch zu Vitamin D, welches eigentlich gar kein Vitamin ist und mir in einer schwierigen Lebenssituation sehr geholfen hat, werde ich später etwas schreiben.

Wer allerdings regelmässig Sprossen in seinen Essensplan integriert, ist auf dem richtigen Weg. Es gibt da alle möglichen Sprossen-Zieh-Gläser und -Türme. Ich persönlich nehme einfach ausgespülte Konfitüren-Gläser und ein kleines Stück dieser Gaze-Netze, welche man im Baumarkt kaufen kann.

Es gibt eine riesige Menge an Informationen, hier möchte ich euch mal die Links weiterreichen, bei denen ich mich informiere:

Alles, was du über das Sprossen ziehen wissen musst

Sprossenzucht – Frischer geht`s nicht

Sprossen selbstgemacht

Ich wünsche euch ganz viel Spass beim Sprossen selber ziehen und vor allem beim Geniessen!

Macht es gut und bleibt gesund! Viele liebe Grüsse aus der «Für Freunde»-Küche,
Heike


 

Foto: TwilightArtPictures – Fotolia

Gewinn Nummer 4. Das nächste Kochkarten-Set geht an…

…Angelika H.

Liebe Angelika, du hast eine E-Mail in deinem Postfach! Schau schnell und melde dich bei uns, damit wir dir den Gewinn schnell schicken können.
Ganz viel Freude mit deinem Geschenk und den Rezepten.

Für alle anderen:

Wir verlosen in den nächsten 4 Wochen (bis und mit 15. April) jeden Montag und jeden Freitag je ein Set mit jeweils 15 Kochkarten.  Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsstest du entweder

  1. unseren Newsletter abonnieren (Montags-Verlosung) und/oder
  2. einen oder gern auch mehrere unserer Facebook-Beiträge oder unsere Facebookseite teilen (Freitags-Verlosung).

Euch allen ganz viel Glück und viele liebe Grüsse aus der «Für Freunde»-Küche,
Eure Heike

Hier findest du die komplette Anleitung zum Gewinnspiel!

Wieder ein Gewinner. Das nächste Kochkarten-Set geht an…

…Sarah.

Liebe Sarah, du hast eine E-Mail in deinem Postfach! Schau schnell und melde dich bei uns, damit wir dir den Gewinn schnell schicken können.
Ganz viel Freude mit deinem Geschenk und den Rezepten.

Für alle anderen:

Wir verlosen in den nächsten 4 Wochen (bis und mit 15. April) jeden Montag und jeden Freitag je ein Set mit jeweils 15 Kochkarten.  Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsstest du entweder

  1. unseren Newsletter abonnieren (Montags-Verlosung) und/oder
  2. einen oder gern auch mehrere unserer Facebook-Beiträge oder unsere Facebookseite teilen (Freitags-Verlosung).

Euch allen ganz viel Glück und viele liebe Grüsse aus der «Für Freunde»-Küche,
Eure Heike

Hier findest du die komplette Anleitung zum Gewinnspiel!