Bratäpfel

Bratäpfel

Bratäpfel
Rating
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Kochzeit 90
Zutaten
  • 4 grosse Äpfel
  • 50 g Margarine
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Gewürznelke
  • 1 TL Zimt
  • 1 Schuss Amaretto
  • 50 g Mandelblättchen oder -splitter
  • 100 g Rohrzucker
  • evtl. 75 g Rosinen
Anleitungen
  1. Die Äpfel waschen und das Kerngehäuse herausstechen
  2. Die Äpfel in eine feuerfeste Form setzen (Auflaufform)
  3. Nelken und Lorbeer kleinhäkseln oder im Mörser zerstossen
  4. Margarine, Zucker, alle Gewürze, Amaretto und evtl. die Rosinen miteinander vermengen
  5. Die Mandeln dazugeben
  6. Die Äpfel werden nun vorsichtig mit der Masse gefüllt
  7. Sollte von der Masse etwas übrig bleiben, einfach zwischen die Äpfel verteilen
  8. Bei 180 °C die Äpfel etwa 40 min braten, die Äpfel sind dann goldbraun und weich
  9. Nach dem Braten Achtung: das Innere der Äpfel ist sehr heiss. Also am Besten ein paar Minuten abkühlen lassen und dann servieren
Rezept Hinweise

Tipp…

Dazu passen wunderbar Vanilleeis oder Vanillesauce. Noch besser schmecken die Äpfel, wenn sie vorbereitet und dann zum Verzehr noch einmal erwärmt werden.

Das ist unser Lieblingsrezept zu Weihnachten von unserem Sohn Alex.

Bratäpfel

Bratäpfel

Bratäpfel

Bratäpfel

Bratäpfel

Bratäpfel

Bratäpfel

Bratäpfel

Bratäpfel

Bratäpfel

Brokkolisalat

Brokkolisalat

Brokkolisalat
Rating
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Kochzeit 15
Zutaten
  • 1 mittelgrosser Brokkoli
  • 1 bis 2 Äpfel
  • 1 rote Paprika entkernt und geviertelt
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 3-4 EL weisser Balsamico-Essig
  • 1 TL Agavensirup oder Zucker
  • 1–2 TL Senf
  • Salz, Pfeffer
Anleitungen
  1. Äpfel, Brokkoli und Paprika abwaschen und vierteln
  2. Entweder alle Zutaten in einer Küchenmaschine schnell häckseln
  3. Oder: alles in sehr kleine Stücke schneiden und mit den restlichen Zutaten verrühren
Rezept Hinweise

Tipp…

…wer Nüsse mag, kann diese kleingehäckselt noch dazugeben.

von Heike nach einer Idee von Stefanie

Brokkolisalat

Brokkolisalat

Brokkolisalat

Brokkolisalat

Mini-Bountys

Mini-Bountys

Mini-Bountys
Rating
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Kochzeit 90
Zutaten
  • 200 ml Kokosmilch
  • 200 g Kokosflocken
  • 70 g Zucker
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 oder 3 Tafeln dunkle Schokolade
  • Zubehör
  • Pralinés-Förmchen
  • 1-Liter-Gefriertüte
  • Zahnstocher
Anleitungen
  1. Kokosmilch mit Zucker verrühren und kurz aufkochen, danach kalt werden lassen
  2. Kokosflocken und Kokosöl dazugeben, kräftig verrühren; falls zu flüssig, einfach ein wenig mehr Kokosflocken nehmen
  3. Kokosmasse in kleine Förmchen giessen (Pralinés- oder Eiswürfelförmchen…) und 30 min in den Tiefkühler stellen
  4. Schokolade zerkleinern und in eine 1-Liter-Gefriertüte füllen
  5. Tüte fest verschliessen (Klammer, Knoten etc.) und in ein Wasserbad legen (ca. 35 bis 40 °C warmes Wasser); Schokolade langsam schmelzen, ab und zu während des Schmelzens kneten
  6. Kokoskugeln aus dem Tiefkühler holen, Zahnstocher in die nun gefrorenen Kugeln stecken
  7. Kugeln in die flüssige Schokolade tunken und auf einem Gitter oder auf einem Blatt Backpapier trocknen lassen
  8. Den Zahnstocher schnell, bevor die Schokolade fest wird, entfernen
Rezept Hinweise

Hinweis

Diese Mini-Bountys halten sich (sofern sie nicht vorher gegessen werden) mehrere Tage im Kühlschrank.

von Heike

Mini-Bountys

Mini-Bountys

Mini-Bountys

Mini-Bountys

Mini-Bountys

Mini-Bountys

Mangold-Pfanne

Rating
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Kochzeit 30
Zutaten
  • 1 kg Mangold
  • 4 EL weisses Mandelmus
  • 300 ml Wasser
  • 4 EL Sojasahne
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Margarine
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • Pfeffer, Ingwerpulver, Currypulver, Muskat
Anleitungen
  1. Mangold gründlich waschen
  2. Die Stiele würfeln und die Blätter in Streifen schneiden
  3. Margarine in einer Pfanne zergehen lassen und die gewürfelten Mangoldstiele darin andünsten
  4. Knoblauch hineinpressen
  5. Mit etwas Wasser ablöschen
  6. Das Mandelmus darin auflösen und die ü̈brigen Gewü̈rze dazugeben
  7. Bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel etwa 10 min garen
  8. Das restliche Wasser, Tomatenmark und Sojasahne unterrü̈hren, so dass sich eine sämige Sauce ergibt
  9. Zum Schluss werden die Mangoldblätter untergehoben
  10. Zugedeckt nochmals ca. 10 min garen lassen
Rezept Hinweise

Dazu passt gut…

Reis oder auch Bandnudeln. Wer mag, kann die Hälfte des Wassers mit Weisswein ersetzen. Und bei den Kräutern ist Experimentierfreude angesagt.

von Heike

Sojamedaillons

Sojamedaillons

Sojamedaillons
Rating
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Kochzeit 10
Zutaten
  • 200 g Soja-Medaillons (Marke Vantastic Foods)
  • 2 L Gemüsebouillon
  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 2 gepresste Knoblauchzehen
  • 5 EL Senf
  • 2 EL Kräutermischung (z.B. italienisch, tandoori, mexikanisch)
  • 1 TL süsse Paprika (je nach Kräutermischung weglassen)
  • 1 TL Salz
  • reichlich Pfeffer (am besten frisch gemahlen)
  • etwas Schärfe (z.B. Chilipulver, je nach Kräutermischung weglassen)
Anleitungen
  1. Wasser und Bouillon aufkochen
  2. Öl, Knoblauch, Gewürze und Sojasauce dazugeben und kräftig verrühren
  3. Medaillons übergiessen und aufquellen lassen (ca. 10 min)
  4. Medaillons von Hand leicht ausdrücken
  5. Medaillons sind nun bereit, gegrillt oder in der Pfanne gebraten zu werden
Rezept Hinweise

Idee

Die Medaillons lassen sich halbiert und abwechselnd mit Gemüse auf Spiesse gesteckt prima grillen. Für unterwegs schmecken sie auch kalt wunderbar.

von Heike und im Original von TIFTier im Fokus / TIF

Sojamedaillons Sojamedaillons Sojamedaillons

Pflaumenmus

Pflaumenmus

Pflaumenmus
Rating
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Kochzeit 240
Zutaten
  • 1 kg Pflaumen
  • 100–150 g Zucker
  • Lorbeerblatt
  • etwas Zimt
  • 2-3 Nelken
  • einen grossen Bräter mit Deckel
  • Schraubgläser
Anleitungen
  1. Pflaumen waschen, halbieren, entsteinen und in einen grossen Bräter geben
  2. Zucker auf die vorbereiteten Pflaumen streuen (nicht unterrühren)
  3. Bräter ein paar Stunden zugedeckt stehen lassen, damit sich Saft entwickelt
  4. Pflaumen mit Zimt, Nelkenpulver und Lorbeerblatt im Backofen bei 200 °C erhitzen
  5. Wenn der Saft kocht, Temperatur auf 130°C reduzieren
  6. Bei leicht geöffneter Backofentür 2 bis 3 Stunden köcheln lassen und zwischendurch umrühren
  7. Früchte aus dem Backofen nehmen und pürieren
  8. Fertiges Pflaumenmus bis zum Rand in die Schraubgläser füllen, fest verschliessen
  9. Zum Abkühlen auf den Deckel stellen, warten bis es «klackt», dann kühl und dunkel aufbewahren
Rezept Hinweise

Wie früher…

…schmeckt das ostdeutsche Pflaumenmus. Das Ganze ist eben keine Pflaumenkonfitüre, sondern waschechtes Pflaumenmus. Ein Traum!

von Heikes Mama und Oma und wahrscheinlich auch Uroma und so weiter…

128_ZUB_04 128_ZUB_01 128_ZUB_05

Chili sin Carne

Chili sin Carne

Chili sin Carne
Rating
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Kochzeit 45
Zutaten
  • 2 EL scharfes Chili-Öl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2-3 Tassen Sojaschnetzel
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Zwiebel, kleingeschnitten
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose geschnittene Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/2 Tafel dunkle Schokolade
  • 2 TL Harissa
  • Pfeffer und Salz
  • etwas pflanzlicher Rahm für die Dekoration
Anleitungen
  1. Wasser und Bouillon aufkochen
  2. Chili-Öl dazugeben
  3. Sojaschnetzel mind. 10 min in der heissen Flüssigkeit einweichen
  4. Die Zwiebel in einer grossen Pfanne im Öl anbraten
  5. Die Sojaschnetzel aus der Brühe nehmen, leicht ausdrücken und in der Pfanne scharf anbraten, die Brühe noch aufbewahren
  6. Kidneybohnen, Tomatenmark und Tomaten dazugeben und unter Rühren aufkochen lassen
  7. Gewürze, Harissa und die Schokolade unterrühren und bei geschlossenem Deckel und kleiner Kochstufe 30 min köcheln lassen
  8. Mit einem kleinen Klecks pflanzlichem Rahm garniert servieren
Rezept Hinweise

Dazu passt…

…Reis oder Brot. Sollten noch Reste bleiben, kann das Chili sin Carne am nächsten Tag etwas verdünnt und aufgekocht als Suppe gegessen werden.

von Heike

Chili sin Carne

Chili sin Carne

Chili sin Carne

Chili sin Carne